Antonio Rocco

Antonio Rocco war im 17. Jahrhundert kein Unbekannter: erfolgreicher Lehrer für Rhetorik und Moralphilosophie in Venedig, Gegner der umstürzlerischen naturwissenschaftlichen Theorien Galileis und eben auch Verfechter einer neuplatonischen Liebesphilosophie, wie sie in Der Schüler Alkibiades zur Artikulation kommt. Vordergründig ein suggestiver Dialog zwischen Lehrer und Schüler, der darauf abzielt, den Schüler für sexuelle Handlungen gefügig zu machen, ist der Text vor allem ein Plädoyer für die Körperlichkeit der Schönheit und der Liebe. Alkibiades wird zum Sprachrohr all jener Vorurteile, die die mannmännliche Sexualität seit Jahrhunderten diffamiert. In dem koketten Aufruf des Schülers, jene „unüberwindlichen Gründe“ zu widerlegen, gerät der Dialog zu einem kaum verschleierten Angriff auf die christliche Morallehre. Im Sieg des Lehrers über die Argumente des Schülers kulminiert der Text nicht nur im lange vorbereiteten Sexualakt, sondern feiert auch einen lustbetonten Liebesbegriff.

Seine Bücher erscheinen bei Männerschwarm in der Reihe Bibliothek Rosa Winkel.

Die Bücher von Antonio Rocco sind erhältlich im Onlinebuchshop Gay Book Fair, im gutsortierten Buchhandel und in Bonn im Buchladen des Bundesamtes für magische Wesen.

Der Schüler Alkibiades - Ein philosophisch-erotischer Dialog
Quick View Compare

inkl. 7 % MwSt.

zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: sofort lieferbar, Lieferfrist 1 - 3 Tage

In den Warenkorb