Christian Schultze

Christian Schultze wurde 1967 in Berlin geboren und verbrachte seine gesamte Kindheit und Jugend im damals freien Teil der Stadt. Nach dem Realschulabschluss absolvierte er eine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann. Während dieser Zeit erhielt er Kontakt zum Glauben, konvertierte von der evangelischen zur römisch-katholischen Kirche und entschied sich, nach der Ausbildung Berlin zu verlassen, in Bayern das Abitur nachzuholen und katholische Theologie zu studieren, um Priester werden zu können. Nach dem erfolgreichen Abitur 1992 folgte der Eintritt ins Priesterseminar sowie das Studium der katholischen Theologie, das 1998 mit dem Diplom endete. Die Diakonenweihe erfolgte im Dezember 1998 und die Priesterweihe im Juni 1999. Bis zu seinem Coming-out im Jahre 2007 und der Entlassung aus dem priesterlichen und kirchlichen Dienst war er in verschiedenen Pfarreien als Kaplan beziehungsweise als Pfarradministrator tätig. Die Jahre 2005 und 2006 waren geprägt von dem Wunsch, sich einer Ordensgemeinschaft anzuschließen. Nach der Entlassung durch seinen Bischof folgten zwei Jahre Aufenthalt in der Heimat, bevor Christian Schultze zurück nach Bayern ging, Zugang zur LGBT-Community fand und beruflich für sie tätig war. Seit 2017 ist er mit seinem Partner glücklich verheiratet, freiberuflich als Texter, Autor und Ghostwriter tätig und hat inzwischen zwei Bücher veröffentlicht.

Die Bücher von Christian Schultze sind erhältlich im Onlinebuchshop Gay Book Fair, im gutsortierten Buchhandel und in Bonn im Buchladen des Bundesamtes für magische Wesen.