in stock

Unbeschreiblich männlich: Heteronormativitätskritische Perspektiven

SKU: 9783939542018
Product by: Männerschwarm
Our Price

19,00 

Product Highlights

  • Softcover : 320 Seiten
  • Verlag: Männerschwarm
  • Autor*in: Nina Degele, Andreas Krass, Andreas Heilmann, Sven Glavion, Reanud Lagabrielle, Volker Woltersdorff, Peter Rehberg, Josch Hoenes, Anne Esser, Robin Bauer, Uta Schirmer, Michael Gratzke, Sebastian Scheele, Maxime Cervulle, Renate Lorenz, Elahe Haschemi, Elke Heckner und Andrea Rick
  • Übersetzer*in:
  • Illustrator*in:
  • Illustrationen:
  • Auflage: 1. Aufl., erschienen am 15.12.2006
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3-939542-01-6
  • ISBN-13: 978-3-939542-01-8
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Fachpublikum/Wissenschaftler
  • Größe: 20,0 x 14,0 cm
  • Gewicht: 352 Gramm

Lieferzeit: sofort lieferbar, Lieferfrist 1 - 3 Tage

Quantity:
Buy Now

Beschreibung

This post is also available in: English (Englisch)

Gay Book Fair – Schwule Literatur wie Unbeschreiblich männlich: Heteronormativitätskritische Perspektiven liefert unser Weihnachtsengel aus Bonn (Foto: Barbara Frommann)Nachdem die kritische Männerforschung zeigen konnte, dass Männlichkeiten keinesfalls ahistorische und transkulturelle Kategorien darstellen, sondern immer in historisch und kulturell spezifische Normierungs- und Herrschaftsverhältnisse eingebunden sind, konnten zahlreiche vermeintliche Selbstverständlichkeiten dekonstruiert werden. Dabei wurde bisher jedoch übersehen, dass selbst die Queer Theory keine klare Auskunft darüber gibt, was sie unter Männlichkeit oder Maskulinität genau versteht. Angesichts einer Situation, in der die Kategorie des biologischen Geschlechts die alleinige Definitionsmacht verloren hat und Transpersonen Männlichkeit sich aneignen oder ablegen, gewinnt diese Frage an Brisanz.

Die Beiträge dieses Sammelbands gehen der Frage nach, wie heterosexuelle, homosexuelle und Trans-Männlichkeiten konstruiert und reproduziert werden, wo Brüche und Verschiebungen auftreten und wie neue Normierungen vermieden werden können.

Mit Beiträgen von: Robin Bauer, Maxime Cervulle, Nina Degele, Anna Eßer & Kymberlyn Reed, Sven Glawion, Michael Gratzke, Elahe Haschemi Yekani, Elke Heckner, Andreas Heilmann, Josch Hoenes, Andreas Kraß, Renaud Lagabrielle, Renate Lorenz, Peter Rehberg, Andrea Rick, Sebastian Scheele, Uta Schirmer und Volker Woltersdorff

 

 

Über „Unbeschreiblich männlich: Heteronormativitätskritische Perspektiven“

Die schwulen Nikolausis der Gay Book Fair genießen bei einem Glas Wein Bücher wie Unbeschreiblich männlich: Heteronormativitätskritische Perspektiven. (Foto: Barbara Frommann)Das Buch „Unbeschreiblich männlich: Heteronormativitätskritische Perspektiven“ von Nina Degele, Andreas Krass, Andreas Heilmann, Sven Glavion, Reanud Lagabrielle, Volker Woltersdorff, Peter Rehberg, Josch Hoenes, Anne Esser, Robin Bauer, Uta Schirmer, Michael Gratzke, Sebastian Scheele, Maxime Cervulle, Renate Lorenz, Elahe Haschemi, Elke Heckner und Andrea Rick erschien am 15.12.2006 bei Männerschwarm und ist im Onlinebuchshop Gay Book Fair bestellbar.

Der Onlinebuchshop Gay Book Fair setzt sich mit dem Angebot an schwuler Literatur, darunter Bücher wie „Unbeschreiblich männlich“ für Leser*innen Fachpublikum/Wissenschaftler, für die Sichtbarkeit und Rechte der LGBTIQ-Community ein und setzt damit rechten Hasspredigern, Aberglauben und religiösen Irrlehren ein energisches „Nicht mit uns!“ entgegen.

Unsere schwulen Weihnachts(b)engel weisen bei dieser Gelegenheit betroffene Familienangehörige auch auf Therapie- und Aussteigerprogramme für sog. „Religiöse Gefährder“ hin, die dafür bekannt sind, das Leben queerer Menschen zur Hölle zu machen. Es gibt Hilfe!

Besucher sind im Buchladen Bundesamt für magische Wesen in Bonn, der Stauhauptstadt von Nordrhein-Westfalen, stets willkommen und können dort bestellte Bücher auch abholen. Und das Verlagsteam des Bundeslurch Verlages freut sich auf interessante Exposés und Manuskripte u.a. der Genres Gay Romance, Gay Drama und Gay Fantasy sowie Sach- und Fachpublikationen und steht Autor*innen dieser Genres gern für ein ausführliches Gespräch zur Verfügung.

Wir raten allerdings zu Terminvereinbarung vor einem Besuch im Verlag und Buchladen, denn das Verkehrschaos in Bonn spottet jedweder Hölle. Weihnachtliches Online Shopping hingegen schont die Nerven und ist gesünder als sich zu Grippe- und Coronazeiten in den Menschenmengen eines Weihnachtsmarktes zu bewegen.

 

 

Besuchen Sie auch unsere Themen-Buchshops und Portale:

Zusätzliche Information

Gewicht 352 g

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Unbeschreiblich männlich: Heteronormativitätskritische Perspektiven“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.